CBG - Ist das ein Schreibfehler?

Ein neuer Wirkstoff der Hanfpflanze rückt ins Blickfeld - CANNABIGEROL (CBG).
Aufgrund bisheriger Forschungsergebnisse ist bekannt, das CBG antidepressiv, schmerzstillend, entzündungshemmend, appetitanregend und angstlösend wirken kann.

Für Psoriasis (Schuppenflechte)-Patienten könnte CBG besonders interessant sein. Denn ähnlich wie THC und CBD hemmt CBG die Aktivität der hornhautbildenden Zellen. Dies kann mit einer Entschleunigung des bei diesem Krankheitsbild gesteigerten Hautwachstums einher gehen.

CBG wirk neuroprotektiv, das heißt, es übt eine Schutzwirkung auf Nervenzellen und -fasern aus. In Zukunft wird es vielleicht bei den sgg. neurodegenerativen Erkrankungen eine Rolle spielen, bei denen es zum Verlust von Nervengewebe kommt.

CBG wirkt antibakteriell und könnte bei der Behandlung antibiotikaresistenter Bakterien eine Rolle spielen. Im Zusammenspiel mit den Terpenen Linalool und Limonen kann CBG deren Schutzmechanismen überwinden.

CBG findet sich vor allem in Cannabis-Indica-Sorten. Mittlerweile sind auch erste CBG Extrakte im Handel (z.B. bei Cannarama) erhältlich.

Tags: CBG

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
- Hanf Bio Essence 5%, 10ml
Inhalt 10 ml (299,00 € * / 100 ml)
29,90 € * 39,50 € *