Hanf als Lebensmittel

Vitamine im Hanf
Hanf­nüss­chen ent­hal­ten reich­hal­ti­ge Men­gen an An­ti­oxi­dan­ti­en sowie Vit­amin E und die B-Vit­ami­ne. Be­son­ders für Vit­amin B2 (Ribof­la­vin) ist Hanf eine her­vor­ra­gen­de Quel­le. Bis­lang gal­ten Fleisch und Milch­pro­duk­te immer als die üp­pigs­ten Vit­amin-B2-Lie­fe­ran­ten. In Hanf je­doch fin­det man deut­lich mehr Vit­amin B2 als in tie­ri­schen Pro­duk­ten (es sei denn man isst gerne Leber).

Proteinquelle Hanf
Die Hanf­sa­men be­ste­hen au­ßer­dem zu 20 bis 24 Pro­zent aus rei­nem hoch­wer­ti­gen Pro­te­in in Form aller es­sen­ti­el­ler Ami­no­säu­ren, die der Mensch be­nö­tigt, um dar­aus kör­per­ei­ge­nes Ei­weiß auf­zu­bau­en. Damit ge­hört Hanf zu den we­ni­gen Pflan­zen, die ei­ner­seits ein für den Men­schen voll­stän­di­ges Ami­no­säur­e­pro­fil bie­ten und an­de­rer­seits die­ses wert­vol­le bio­ver­füg­ba­re Pro­te­in auch in aus­rei­chen­der Menge be­reit­hal­ten.

Hanf schenkt Omega-3-Fettsäuren
Die meis­ten Men­schen lei­den be­kannt­lich an einem un­güns­ti­gen Fett­säu­re-Ver­hält­nis. Der reich­hal­ti­ge Fleisch- und Milch­kon­sum (von Tie­ren, die mit Ge­trei­de statt mit Heu, Gras und Kräu­tern ge­füt­tert wer­den), aber auch der un­kri­ti­sche Ver­zehr von in­dus­tri­ell her­ge­stell­ten pflanz­li­chen Ölen führt dazu, dass die meis­ten Men­schen sehr viele Omega-6-Fett­säu­ren und nur we­ni­ge Omega-3-Fett­säu­ren zu sich neh­men.

Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on emp­fiehlt ein Ver­hält­nis von 4:1 zwi­schen den Omega-6- und den Omega-3-Fett­säu­ren. Die nor­ma­le west­li­che Er­näh­rungs­wei­se aber sorgt für ein Ver­hält­nis zwi­schen 20:1 und 50:1.

Hanf bietet ein optimales Fettsäure-Verhältnis
Ein solch un­güns­ti­ges Ver­hält­nis die­ser bei­den Fett­säu­ren ver­ur­sacht, be­güns­tigt und ver­stärkt ent­zünd­li­che Pro­zes­se aller Art. Chro­ni­sche Ent­zün­dun­gen be­schleu­ni­gen im bes­ten Falle le­dig­lich das Al­tern, füh­ren meis­tens je­doch zu den ver­schie­dens­ten Be­schwer­den wie z. B. Ge­len­k­ent­zün­dun­gen, Herz-Kreis­lauf­pro­ble­men, chro­ni­schen Ner­ven­lei­den und vie­lem mehr.

Hanf ent­hält als ein­zi­ge Pflan­ze das op­ti­ma­le Omega-Fett­säu­ren-Ver­hält­nis von 3,75:1 (Omega-6 zu Omega-3) und ist daher ein her­vor­ra­gen­der Be­stand­teil einer ent­zün­dungs­hem­men­den Er­näh­rungs­wei­se.

Hanf enthält die seltene Gamma-Linolensäure
Au­ßer­dem stellt Hanf eine der we­ni­gen Öl­pflan­zen dar, die Gamma-Lin­o­len­säu­re (GLA) ent­hält. GLA kann in si­gni­fi­kan­ten Men­gen nur in Hanf­öl, Bor­retsch­sa­men­öl, Nacht­ker­zen­öl, Gra­nat­ap­fel­sa­men­öl, dem Öl der Schwar­zen Jo­han­nis­bee­re und in Spi­ru­li­na ge­fun­den wer­den.

Hanf unterstützt die Entgiftung des Körpers
GLA ak­ti­viert zudem das Stoff­wech­sel­ge­sche­hen ganz er­heb­lich. Die Fett­säu­re sorgt dafür, dass ein­ge­la­ger­tes Fett ef­fek­ti­ver für die En­er­gie­ge­win­nung ein­ge­setzt und folg­lich schnel­ler ab­ge­baut wird. GLA ist fer­ner am ord­nungs­ge­mä­ßen Funk­tio­nie­ren des zel­lu­lä­ren En­er­gie­ver­sor­gungs­sys­tems na­mens Na­tri­um-Ka­li­um-Pumpe be­tei­ligt.

Hanföl in der Küche
Be­reits 20 Gramm eines hoch­wer­ti­gen Hanf­ö­les ge­nü­gen, um den Ta­ges­be­darf der wich­tigs­ten es­sen­ti­el­len Fett­säu­ren zu de­cken. Hanf­öl eig­net sich zum Dämp­fen und Düns­ten, soll­te aber kei­nes­falls zum Frit­tie­ren oder Bra­ten ver­wen­det wer­den.
Am bes­ten gibt man das Öl über die fer­tig ge­gar­ten Spei­sen. In der Roh­kost­kü­che passt das aro­ma­ti­sche Öl wun­der­bar in Sa­lat­dres­sings, zu Ma­ri­na­den, Dips oder auch in Smoot­hies.

Vitamine im Hanf Hanf­nüss­chen ent­hal­ten reich­hal­ti­ge Men­gen an An­ti­oxi­dan­ti­en sowie Vit­amin E und die B-Vit­ami­ne. Be­son­ders für Vit­amin B2 (Ribof­la­vin) ist Hanf eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hanf als Lebensmittel

Vitamine im Hanf
Hanf­nüss­chen ent­hal­ten reich­hal­ti­ge Men­gen an An­ti­oxi­dan­ti­en sowie Vit­amin E und die B-Vit­ami­ne. Be­son­ders für Vit­amin B2 (Ribof­la­vin) ist Hanf eine her­vor­ra­gen­de Quel­le. Bis­lang gal­ten Fleisch und Milch­pro­duk­te immer als die üp­pigs­ten Vit­amin-B2-Lie­fe­ran­ten. In Hanf je­doch fin­det man deut­lich mehr Vit­amin B2 als in tie­ri­schen Pro­duk­ten (es sei denn man isst gerne Leber).

Proteinquelle Hanf
Die Hanf­sa­men be­ste­hen au­ßer­dem zu 20 bis 24 Pro­zent aus rei­nem hoch­wer­ti­gen Pro­te­in in Form aller es­sen­ti­el­ler Ami­no­säu­ren, die der Mensch be­nö­tigt, um dar­aus kör­per­ei­ge­nes Ei­weiß auf­zu­bau­en. Damit ge­hört Hanf zu den we­ni­gen Pflan­zen, die ei­ner­seits ein für den Men­schen voll­stän­di­ges Ami­no­säur­e­pro­fil bie­ten und an­de­rer­seits die­ses wert­vol­le bio­ver­füg­ba­re Pro­te­in auch in aus­rei­chen­der Menge be­reit­hal­ten.

Hanf schenkt Omega-3-Fettsäuren
Die meis­ten Men­schen lei­den be­kannt­lich an einem un­güns­ti­gen Fett­säu­re-Ver­hält­nis. Der reich­hal­ti­ge Fleisch- und Milch­kon­sum (von Tie­ren, die mit Ge­trei­de statt mit Heu, Gras und Kräu­tern ge­füt­tert wer­den), aber auch der un­kri­ti­sche Ver­zehr von in­dus­tri­ell her­ge­stell­ten pflanz­li­chen Ölen führt dazu, dass die meis­ten Men­schen sehr viele Omega-6-Fett­säu­ren und nur we­ni­ge Omega-3-Fett­säu­ren zu sich neh­men.

Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on emp­fiehlt ein Ver­hält­nis von 4:1 zwi­schen den Omega-6- und den Omega-3-Fett­säu­ren. Die nor­ma­le west­li­che Er­näh­rungs­wei­se aber sorgt für ein Ver­hält­nis zwi­schen 20:1 und 50:1.

Hanf bietet ein optimales Fettsäure-Verhältnis
Ein solch un­güns­ti­ges Ver­hält­nis die­ser bei­den Fett­säu­ren ver­ur­sacht, be­güns­tigt und ver­stärkt ent­zünd­li­che Pro­zes­se aller Art. Chro­ni­sche Ent­zün­dun­gen be­schleu­ni­gen im bes­ten Falle le­dig­lich das Al­tern, füh­ren meis­tens je­doch zu den ver­schie­dens­ten Be­schwer­den wie z. B. Ge­len­k­ent­zün­dun­gen, Herz-Kreis­lauf­pro­ble­men, chro­ni­schen Ner­ven­lei­den und vie­lem mehr.

Hanf ent­hält als ein­zi­ge Pflan­ze das op­ti­ma­le Omega-Fett­säu­ren-Ver­hält­nis von 3,75:1 (Omega-6 zu Omega-3) und ist daher ein her­vor­ra­gen­der Be­stand­teil einer ent­zün­dungs­hem­men­den Er­näh­rungs­wei­se.

Hanf enthält die seltene Gamma-Linolensäure
Au­ßer­dem stellt Hanf eine der we­ni­gen Öl­pflan­zen dar, die Gamma-Lin­o­len­säu­re (GLA) ent­hält. GLA kann in si­gni­fi­kan­ten Men­gen nur in Hanf­öl, Bor­retsch­sa­men­öl, Nacht­ker­zen­öl, Gra­nat­ap­fel­sa­men­öl, dem Öl der Schwar­zen Jo­han­nis­bee­re und in Spi­ru­li­na ge­fun­den wer­den.

Hanf unterstützt die Entgiftung des Körpers
GLA ak­ti­viert zudem das Stoff­wech­sel­ge­sche­hen ganz er­heb­lich. Die Fett­säu­re sorgt dafür, dass ein­ge­la­ger­tes Fett ef­fek­ti­ver für die En­er­gie­ge­win­nung ein­ge­setzt und folg­lich schnel­ler ab­ge­baut wird. GLA ist fer­ner am ord­nungs­ge­mä­ßen Funk­tio­nie­ren des zel­lu­lä­ren En­er­gie­ver­sor­gungs­sys­tems na­mens Na­tri­um-Ka­li­um-Pumpe be­tei­ligt.

Hanföl in der Küche
Be­reits 20 Gramm eines hoch­wer­ti­gen Hanf­ö­les ge­nü­gen, um den Ta­ges­be­darf der wich­tigs­ten es­sen­ti­el­len Fett­säu­ren zu de­cken. Hanf­öl eig­net sich zum Dämp­fen und Düns­ten, soll­te aber kei­nes­falls zum Frit­tie­ren oder Bra­ten ver­wen­det wer­den.
Am bes­ten gibt man das Öl über die fer­tig ge­gar­ten Spei­sen. In der Roh­kost­kü­che passt das aro­ma­ti­sche Öl wun­der­bar in Sa­lat­dres­sings, zu Ma­ri­na­den, Dips oder auch in Smoot­hies.

Topseller
- Hanf-Kräuterbutter-Gewürz, 20g
Inhalt 20 Gramm (18,50 € * / 100 Gramm)
3,70 € *
- Hanfblütentee, 25 Teebeutel >>> Nur lieferbar...
Inhalt 25 Paket(e) (0,19 € * / 1 Paket(e))
4,65 € *
- Hanfsamen, ganz – 250g
Inhalt 0.2 Kilogramm (14,75 € * / 1 Kilogramm)
2,95 € *
- Hanfsamen geschält 250g
Inhalt 0.25 Kilogramm (27,80 € * / 1 Kilogramm)
6,95 € *
- CannaMint Tee
Inhalt 25 Paket(e) (0,18 € * / 1 Paket(e))
4,45 € *
- Hemp To-Go, 200g
Inhalt 0.2 Kilogramm (19,75 € * / 1 Kilogramm)
3,95 € *
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-
CannaMint Tee
CannaMint Tee aus deutschem Anbau Der CannaMint Tee besteht aus Hanfblüten und Nanaminze. Die Hanfblüten werden in Handarbeit gepflückt, schonend luftgetrocknet und anschließend sorgfältig ausgesiebt. Die Nanaminze verleiht dem Tee ein...
Inhalt 25 Paket(e) (0,18 € * / 1 Paket(e))
4,45 € *
-
Hemp To-Go, 200g
Hemp To-Go als gesunder Knabberspaß Der perfekte Snack für zwischendurch! Hemp-To-Go ist der etwas andere Pausensnack: Ganze Hanfsamen werden mit Zucker karamellisiert. Vanille gibt Hemp To-Go sein feines Aroma. Die kandierten Hanfsamen...
Inhalt 0.2 Kilogramm (19,75 € * / 1 Kilogramm)
3,95 € *
-
Hanfsamen, geschält – 750g
Hanfsamen, geschält: Laktose- und glutenfrei Die Hanfsamen, geschält sind perfekt für die Zubereitung von warmen Speisen und Gebratenem geeignet – gerade angeröstet schmecken sie köstlich. Die geschälten Hanfsamen ergänzen jedoch ebenso...
Inhalt 0.75 Kilogramm (21,27 € * / 1 Kilogramm)
15,95 € *
-
Hanfsamen-Öl, 500ml
Hanfsamen-Öl für Salate und Soßen Verwenden Sie Hanfsamen-Öl als Speiseöl für Salatdressings oder beim Dünsten von Gemüse. Sein nussartiger Geschmack rundet ebenso Soßen und Marinaden ab. Zum Braten oder Frittieren ist das Öl nicht...
Inhalt 0.5 Liter (25,80 € * / 1 Liter)
12,90 € *
-
Hanfsamenmehl, 750g
Proteinreiches und ballaststoffreiches Hanfsamenmehl Hanf ist eine sehr ölhaltige Pflanze. Nach Auspressen des Öls bei der Herstellung von Hanföl bleiben Samenrückstände zurück, die zu Hanfsamenmehl vermahlen werden. Das Mehl ist wegen...
Inhalt 0.75 Kilogramm (8,67 € * / 1 Kilogramm)
6,50 € *
-
Hanfsamen, ganz – 750g
Hanfsamen, ganz – die perfekte Proteinquelle Hanfsamen sind die Früchte der Hanfpflanze, auch Hanfnüsse genannt. Die kleinen Früchte haben eine ideale Zusammensetzung aus etwa einem Drittel Kohlenhydraten, etwa einem Drittel Fett und...
6,96 € *
-
Zero-Bock - Chill Out Drink
Man könnte meinen, die Menschen in der Antike hatten aus unseren Fehlern gelernt. Kann zwar zeitlich nicht sein, ist aber passend: Denn bei den alten Griechen etwa war Müßiggang das höchste Gut. Arbeit war eine lästige Notwendigkeit und...
1,97 € *
-
Hanf-Steinsalz, 200g
Steinsalz mit Hanfblüten. Für die feine Küche. Zutaten: Steinsalz, Hanfblüten
4,27 € *
-
Hanf-Kräuterbutter-Gewürz, 20g
Hanf-Kräuterbutter-Gewürz – erlesene Gewürzmischung Das Hanf-Kräuterbutter-Gewürz ist eine erlesene Gewürzmischung aus Hanfblütenmehl, Petersilie, Sellerie und Knoblauch. Das Gewürz ist ideal zur Herstellung von hausgemachter...
Inhalt 20 Gramm (18,50 € * / 100 Gramm)
3,70 € *
-
Sweet-Hemp-Ganjapops Minis, 100g
Lokal produzierte Süßwaren sind eine weitere Spezialität. Wer kennt ihn nicht, den kleinen Kirsch-Lolly? Schon zu unserer Kindheit ein echtes Suchtmittel. Nun haben wir diese süße Kreation mit ätherischem Hanfblütenaroma verfeinert....
2,59 € *
-
Hanfsamen geschält 250g
Durch die schonende Entfernung der harten "Nußschale" ergibt sich ein ganz besonderes Produkt. Ideal für Süßwaren und Speisen, als Rohkost oder leicht angeröstet. Besonders reich an den ungesättigten Fettsäuren Omega3 , -6 und -9...
Inhalt 0.25 Kilogramm (27,80 € * / 1 Kilogramm)
6,95 € *
-
Hanfsamen, ganz – 250g
Hanfsamen, ganz – die perfekte Proteinquelle Hanfsamen, die Früchte der Hanfpflanze, heißen mit anderem Namen Hanfnüsse. Sie weisen eine ideale Zusammensetzung der Nährstoffe auf, denn sie bestehen aus etwa je einem Drittel zu...
Inhalt 0.2 Kilogramm (14,75 € * / 1 Kilogramm)
2,95 € *
1 von 2
Zuletzt angesehen